Babyphone

 

Oftmals weiß man beim Einkauf eines Babyphones für die/den Kleine/n nicht wie man zwischen den Babyphones differenzieren kann.

Wie oft stellen sich dann die Fragen:

Was ist der Unterschied? Wie viel Kostenunterschied gibt es? und Welches wäre das optimale Gerät für mich und mein Kind?

Um dem Gerät etwas näher zu kommen ist es nicht nötig

ein Profi zu sein, denn so schwer ist dies nicht.

 

 Zum Einen, ist zu beachten dass es beispielsweise bei digitalen und analogen Babyphones einen Unterschied in der Elektrosmogerzeugung gibt.

 

Hierbei besitzen Analoge den Pluspunkt, dass durch  die geringe Belastung des Elektrosmogs auf gepulste Signale verzichtet wird, was im Gegensatz zu digitalen Babyphones, durch hochfrequente Mikrowellen mit  Elektrosmog, nicht der Fall ist.  Hinzuzufügen ist jedoch auch, dass diese heutzutage auch oft über ECO-Modus verfügen, welcher dies verhindert, und somit auch hier die Gesundheit des Kindes nicht geschädigt wird.

 

Unterschieden wird bei Babyphones auch in der Bedienung. Bei Analogen wird manuell per Hand bedient, somit stehen die digitalen Geräte hierbei im Plus,

da diese über eine automatische & sogar größere Kanalauswahl verfügen.

Die Sendefrequenz bei digitalen Geräten ist um einiges stärker, denn bei analogen Geräten konnte es durch schlechte Sendefrequenz Beispielweise bei Mehrfamilienhäusern zu Störungen kommen, wobei Störungen sich auch in der Tonqualität widerspiegeln. Störungsfrei in Tonqualität ist dagegen das digitale

Babyphone, welches sich durch seine gute Tonqualität auszeichnen lässt.

 

Als letzten Punkt aufzufassen ist, dass es bei analogen wie auch bei dialogen Babyphones immer auf das Gerät an sich ankommt. Beim Kauf sollten Sie also darauf achten, dass es

somit auf die zusätzlichen Eigenschaften des Geräts ankommt. Diese können oftmals spezielle Funktionen haben wie eine Temperaturanzeige oder sogar eine Herzschlagmessung.

Außerdem gehört zu einem guten Babyphone ebenfalls ein Maß an Stabilität und Qualität. Features wie Nachtlicht oder Sterneinhimmelprojektion sind Dinge, die wie alle weiteren Eigenschaften, variieren.

 

Um Ihnen Beispielprodukte in verschiedenen Preisklassen zeigen zu können, stellen wir hier einmal 3 Babyphones vor.

 

 

 

Das Erste und auch Günstigste ist hierbei bei unserer Vorschlägen das Alecto DBX-82. Mit seinen ca. 60  € liefert dieses durch seine robuste und stabile Fassade einen guten Begleiter. Neben einer Taschenlampe hat dieses auch die Besonderheit bis zu 3km entfernt Signal zu funken.

 

 

 

 

 

 

 

 

Als ebenfalls günstige Variante, mit 60 € Preis, haben wir hier einmal das Philip Avent SCD 501/00 vorgezogen. Dieses bietet mit vielen weiteren Features, eine Nachtlicht-funktion.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Als teuersten Mitschreier haben wir das Angelcare AC300, welches besonders durch seine Sensormatte, ein Nachtlicht, Digitalität und Weiterem für uns zu einem der Favoriten zählt.